Produkttest: Philips PowerPro Akku Uno

So….weiter geht’s auch gleich mit einem weiteren Produkttest:

Philips PowerPro Akku Uno FC6170/01

Wem noch mehr Power wichtig ist, entscheidet sich wahrscheinlich für den praktischen Philips PowerPro UNO Akku-Sauger. Er bietet mit seiner 25,5 V Lithium-Ionen Batterie, der Philips PowerCyclone Technologie und der TriActive Düse die Leistung eines 2000 W-Staubsaugers. Bis zu 50 Minuten Saugzeit liefert die vollaufgeladende Batterie. Und sie braucht zum Laden selbst nicht mehr als 5 Stunden. Mühelos holt der PowerPro Akku Uno den Staub unter Schränken, Betten und den entlegensten Winkeln hervor. Dass ein Akkusauger besonders praktisch für Treppen ist, braucht man nicht zu erwähnen. Genauso wie der PowerPro Duo benötigt auch er keine Staubsaugerbeutel, sondern ist mit dem abwaschbaren Schaumstoff-Filter ausgerüstet. Dieser praktische Akkusauger kostet normalerweise 219 € (UVP) und Ihr könnt auch diesen für einen Pfandpreis von 50% (109,99 €) vier Wochen lang testen.

Vielen Dank für die Möglichkeit zum testen an dieser Stelle natürlich wieder an Konsumgöttinen

Da der Philips Uno noch nicht bei mir eingetroffen ist, gibs zur Einstimmung erstmal nur das Werbevideo =)

Stay tuned =)

~*~

Ergänzung nach einer Woche testen:

Versand:
Der Uno kam wie ich es von Philips gewöhnt bin in einem passenden Karton. Er war auf der einen Seite recht gut gepolstert, sodass der Karton halt ein Stück größer war, als eigentlich nötig, aber besser gut gepolstert, als kaputt 😉 Innerhalb des Kartons war er natürlich auch nochmal eingepasst, so konnte nichts rumwackeln.

20141128_140532 20141128_140618 20141128_140724

Verpackung:
Ich muss nochmal genau messen, aber ich schätze die Größe schon so auf 0,8 m x 0,5 m. Da man den Führungsgriff zusammenlegen kann, ist er  in dem Karton kleiner als wenn man ihn aufgebaut hat.

20141128_140936

Paketinhalt:
Natürlich der Philips Pro Uno 😉 dazu noch ein paar Dinge als Zubehör: das Ladegerät (ich kanns immernoch nicht glauben, dass ich jetzt kabellos durch die Wohnung saugen kann ^^) mit Netzstecker, eine seperate Halterung die man an die Steckdose anbringen kann, eine Anleitung, der Garantiezettel und das wars auch schon! Super übersichtlich!

20141128_141154 20141128_140846

Zubehör:
Leider gibt es zu dem Pro Uno kein weiteres Zubehör, was im Karton drin war. Ich hätte mir einen kleinen Aufsatz für die Ecken gewünscht, da er doch nicht ganz in diese reinkommt. Wenn man ein paar Mal probiert hat, weiß man schon wie man den Pro Uno drehen und wenden muss damit er doch noch die letzten Fitzelchen aus der Ecke aufnimmt, aber man hätte es ja auch einfacher haben können 😉

Der Pro Uno an sich:
Man baut ihn mit 2-3 Handgriffen auf: Führungsstab ansehen, Schraube aus der Halterung lösen, Führungsstab vorsichtig zusammensetzten, Schraube festziehen und fertig. Kein langes Anleitungen lesen oder Ähnliches! Der Schmutzauffangbehälter ist auch schon drin, nur geladen muss er noch werden, dann kanns los gehen!

20141128_141122 20141128_141725 20141128_141745

Erste Inbetriebnahme:
Bevor man mit dem Saugen loslegen kann, muss man seinen 25,2 V Lithium-Ionen Akku für etwa 5-6 Stunden an die Steckdose hängen. Er hat eine kleine digitale Akkuanzeige, die von rot (für leer), orange (für fast leer) bis grün (für „ich bin bereit und voll geladen“) reicht, sodass man immer gleich weiß was Sache ist. Wenn der Pro Uno voll geladen ist und grün leuchtet kann man ihn auch abstecken. Was ich hier auch schon mal erwähnen muss: Der Pro Uno steht von alleine! Man kippt ihn einfach leicht nach hinten und er hält selbst sein Gewicht und bleibt aufrecht stehen! Endlich sind die Zeiten des hinlegens und des „Saugstab irgendwie in das Halteloch friemeln“ vorbei!

20141128_142235 20141128_142225

Inbetriebnahme:
Wenn der Pro Uno dann voll ist, kann man zwischen mehreren Saugstärken wählen. Je nach Stärke und dauer variiert die Akkuleistung, was aber völlig normal ist. Ich kann 2-3 mal mit vollem Akku durch unsere 130 qm² Wohnung saugen. Laut Anleitung soll er 50 Minuten bei vollem Akku durchhalten, was ich bestätigen kann. Mein Freund, der immer auf „volle Pulle“ saugt, schafft halt nur 1 mal. Aber ich muss erhlich sagen, dass er auch in der niedrigsten Stufe super saugt…außerdem ist er da auch leiser…nicht das er extrem laut wäre, aber je höher die Saugleistung wird, desto lauter wird der Sauger 😉

Bedienung:
Auch hier wieder ein „Thumps up“ von mir für die einfachste Bedienung die man haben kann: ein Knopf! Einmal drücken = an, zweimal drücken = 2. Stufe usw. Zum Ausschalten einfach etwas länger auf den Knopf drücken, fertig. Also wirklich kinderleicht! Das Saugen geht auch super, da er über die Böden gleitet. Für meine Größe ist die Länge der Halterung perfekt, für meinen Freund (1,92 m) ist er schon wieder etwas kurz. Das ist vielleicht das einzige größere Manko, was ich bis jetzt feststellen konnte. Der schnell zu entleerende Auffangbehälter ist einfach klasse, keine nervigen Überlegungen mehr beim Ersatzbeuteleinkauf, weil man das Modell des Staubsaugers vergessen hat! Sollte der Behälter mal zu dreckig sein kann man ihn einfach unter warmen Wasser ausspülen. Die Rollen kann man ebenfalls alle ganz leicht aus dem Staubsauger rausnehmen um sie zu reinigen.

20141128_141935

Geräuschpegel:
Wie schon erwähnt: er ist ein Staubsauger und das Sauggeräusch hört man. Es ist aber keinen falls zu laut oder nervig. Mein Freund schaut wenn ich sauge nebenbei TV und macht halt einfach kurzzeitig lauter falls ich mal zu nah komme =)

Saugleistung:
Auf der Verpackung steht, dass der Pro Uno für „optimale Ergebnisse auf Hartböden und Teppichen“ sorgt und das auch Tierhaare kein Problem sind. Wir haben zwar keine Haustiere, dafür aber Laminat, Fliesen, Teppich und meinen langen Haare und ich muss sagen das er einfach klasse alles aufsaugt, was ihm vor den Sauger kommt. Bis jetzt hat er mich nicht enttäuscht und ich merke wie schnell ich mich an das kabellose saugen gewöhnt habe, da ich ihn doch immermal fix zum „Krümelwegsaugen“ hole und gleich wieder wegbringe… Besonders toll ist auch der 360° drehbare Kopf des Saugers…außerdem kann man komplett flach auf den Boden legen, um so z.B. unter der Couch zu sagen. Einfach eine super geniale Sache! Der Auffangbehälter schafft bis zu 0,6l, was sehr beachtlich ist. Man kann den Behälter auch schnell entleeren, sodass man gleich weiter saugen kann.

Ersatzteile:
Im Paket sind keine Ersatzteile drin. Damit habe ich aber auch nicht gerechnet. Ich kann mir auch jetzt noch nicht vorstellen, was als erstes kaputtgehen kann, da nur der Auffangbehälter abgenommen werden kann vielleicht dieser. Die Verbindung sieht aber stabil und sauber verarbeitet aus, sodass ich zumindest in nächster Zeit nicht mit einem Problem rechnen…falls doch hat man ja Garantie 😉

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Fazit:

Wie immer ein gewohnt gut verarbeitets und innovatives Gerät von Philips! Und er sieht auch noch fetzig aus 😉 Besonders das kabellose Saugen finde ich einfach genial! Er liegt super in der Hand und wiegt nicht mehr als ein normaler Staubsauger (2,9 kg). Der Kopf ist hierbei vom Gefühl her das schwerste Teil, was aber auch logisch ist, da dort die TriActive-Düse („Die TriActive Turbo-Düse bietet Ihnen beste Reinigungsleistung auf Hartböden und Teppichen dank folgender Funktionalitäten: 1.) Eine motorisierte Bürste erfasst Staub und Fusseln beim ersten Saugen. 2.) Der optimierte Luftstrom durch die Düse bietet maximale Reinigungseffizienz.“) und natürlich auch die Räder und die Gelenke sind. Ich trage ihn ab und zu mal durch die Gegend, weil ich nicht immer die komplette Wohnung sauge und ich muss sagen das er wirklich nicht zu schwer ist. Ich muss ehrlich sagen, dass ich den Pro Uno schon jetzt mehr nutze, als meinen alten Staubsauger. Die Tatsache das der Auffangbehälter so easy zu entleeren ist, das er von alleine steht und vor allem das mein keine Kabellage mehr hat machen ihn meinen Augen einfach zu dem Besten Staubsauger den man zur Zeit haben kann… Ich ärgere mich nur etwas, das ich nicht den Pro Duo gekauft habe…dort gibt’s nähmlich noch einen Handsauger dazu 😉

Advertisements

Shoptest: Heide Heinzendorff

So ihr Lieben,

fast vergessen, aber doch noch dran gedacht: der Shoptest zum Shop von Heide Heinzendorff.

Wieder einmal mit freundlicher Unterstützung als Produkttester von Konsumgöttinnen! =)

Über den Shop:

Seit 1991 verarbeitet HEIDE HEINZENDORFF Sterling Silber und viele weitere hochwertige Materialien zu exklusiven Schmuckkollektionen. Heide Heinzendorff ist kein Phantasiename, sondern die Gründerin, Chefin, Seele der Firma und Designerin jedes einzelnen Schmuckteils seit 1991.

Im Heide Heinzendorff Online-Shop findet man alles, was das Herz begehrt: Die Rubriken „Ohrringe“ oder „Halsketten“ sind gut sortiert und man bekommt sofort eine kleine Kollektion schöner Schmuckstücke vorgestellt. Klickt man auf einzelne Schmuckstücke, erscheint ein größeres Bild sowie die Detaillinformationen dazu. Außerdem werden andere Schmuckstücke vorgeschlagen, die zu diesem Schmuckstück passen. Ringe können nicht im Online-Shop bestellt werden, da die Lieferzeiten stark variieren. Falls Euch aber ein Ring gefällt, nimmt Heide Heinzendorff gerne Bestellungen per Kontaktformular an und kann direkt mit Euch besprechen, wie lange eine Bestellung dauern könnte.

Was gibt es zu sagen:

Der Shop an sich ist modern aufgebaut: weiß und schwarz, sodass der Blick gleich auf den Schmuck gelenkt wird.

onlineshop1Es gibt nicht wirklich viel Auswahl, dafür aber schöne Einzelstücke, die man nicht an jeder Ecke bekommt.

HH2Entschieden habe ich mich nach reichlicher Suche für dieses schicke Lederarmband:

onlineshop1kleeblattDank der 30 % Rabatt, die wir als Shoptester bekommen haben, habe ich auch nur 48,30 € bezahlt (+ 6,95 Versand).

Das Armband kam auch 3 Tage später an.

bearbIch habe das Armband auch anprobiert und mich schon super gefreut…leider war es mir einfach zu groß! Ich habe Ärmchen wie ein kleines Kind und daher schon immer damit leben müssen, dass ich manche Armbänder nicht tragen kann bzw. doppelt tragen muss. Natürlich habe ich vorher mal einen Schnur mit den 38 cm um meinen Arm gewickelt um zu schauen wie es passt und dacht da noch das es halt etwas lose ist, aber es jetzt so in echt um zu haben ist nochmal was anderes.

Leider hat es auch meiner Mum nicht gepasst, sodass ich es wieder zurückschicken musste… (Hier gibt’s auch keine Tragebilder…sorry, war so enttäuscht, dass ichs einfach vergessen habe :()

Retour:

rück

Auch hier kann ich sagen, dass alles wie am Schnürchen funktioniert hat und auch mein Geld wieder auf meinem PayPal-Konto war, nachdem ich eine Mail bekommen hatte, dass mein Armband angekommen ist.

Fazit:

Der Shop an sich ist sehr schön und besitzt eine schöne Schmuckauswahl. Man findet sicher etwas, wenn man etwas mehr Geld ausgeben kann…für mich wäre es ohne den Rabatt aber einfach viel zu teuer gewesen. Die Bestellung, der Versand und auch die Retour verliefen reibungslos und auch sehr schnell.

Trotz der Retour gibt es von mir eine klare Shop-Empfehlung für alle die, die noch etwas ausgefalleneren Schmuck in einem etwas gehobeneren Preisniveau suchen. Hier werdet ihr sicher fündig und seit auch bestens aufgehoben!

LG eure Stef =)

Review: SOS-Blasenpflaster von Hansaplast

Klebt, heilt und lindert den Schmerz!

Pro:
praktische Aufbewahrungsbox für unterwegs, Hautfarben (besonders toll für Ballerinas oder Pumps), klebt sehr gut, hält lange auf der Haut, wasserfest, lindert sofort den Schmerz

Kontra:
klebt gern an Strümpfen fest 🙂

Empfehlenswert: Ja

Dies ist mein zweiter Bericht und diesen möchte ich nutzen um euch die SOS Blasenpflaster von Hansaplast vorzustellen! Dank eines Produkttestes auf Konsumgöttinnen darf ich diese zur Zeit testen und möchte euch hier mal was zu meinen Erfahrungen erzählen:

~*~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~* ~*
Versand / Kauf:

Die Box mit den Materialien für den Produkttest kamen in einem kleinen Karton an. Diese beinhaltete die Originalverpackung der SOS Blasenpflaster von Hansaplast und noch weitere Pflaster. Die SOS Blasenpflaster gibt’s bei DM und weiteren Drogerien. Bei DM kosten die Box mit fünf großen Pflastern für die Ferse ca. 6,00 € und die Box mit sechs kleinen Pflastern ca. 5,00 €.

20140706_105622

Verpackung:

Besonders schön und auch sehr praktisch ist die ca. 8 cm x 4 cm x 1 cm kleine Pflasterbox in der die Pflaster drin sind. Diese ist schön stabil und lässt sich wunderbar auch in der kleinsten Handtasche verstauen und ist dadurch überall dabei… Natürlich kann man die Pflaster auch einzeln einstecken, diese lösen sich recht schwer von der Klebeschicht und sollten damit auch im Portmonee gut lagerbar sein, ohne sich mit Geldscheinen oder Münzen zu verkleben.

Pflasterboxinhalt:

In der Box befinden sich 5 Pflaster. Diese sind alle einzeln verpackt.

20140706_121256

Zum Pflaster an sich:

Das Pflaster ist ein elliptisches Gelkissen. Es fasst sich angenehm an und ist geruchlos. Auf dem Pflaster befindet sich eine Schutzfolie, auf der Hansaplastlogos drauf sind. Das Pflaster selbst klebt auf einer passenden Folie, die in der Mitte mit einer Trennlinie geteilt ist. Diese benötigt man um das Pflaster von der Folie zu lösen, da es doch recht fest angeklebt ist. Dazu erst einen Teil der Folie abreißen, das Pflaster dann vorsichtig an einer Ecke festhalten und den anderen Teil ablösen. Jetzt kann das Pflaster verwendet werden.

20140706_121345

Erstes Aufkleben:

Das Pflaster hat eine angenehme Größe und kann sogar problemlos um den kleinen Zeh geklebt werden (etwas „Fummelarbeit“ ist zwar nötig, aber an sich ist es machbar wie Ihr an den Fotos sehen werdet). Es klebt sehr gut auf trockener und sauberer Haut. Egal ob an der Ferse oder an den Zehen, sobald es einmal angedrückt ist klebt es bombenfest. Hierbei von der Mitte des Pflasters nach Außen streichen und möglichst keine Blasen (*lach*) entstehen lassen. Nach dem Aufkleben bemerkt man keinen Druck auf der Blase, nur ein leichtes Pochen (je nach Größe der Blase) ist möglich, was jedoch auch nicht schmerzt. Danach bildet sich die Blase nach ein paar Minuten unter dem Pflaster ab. Somit kann man ganz genau beobachten wie die Heilung voranschreitet.

20140706_120141   20140706_210037

Zwischenbilanz:

Ich habe mir in den letzten Wochen mehrere Blasen gelaufen. Zwei ziemlich böse am kleinen und großen Zeh und jeweils eine pro Ferse…Diese wurden auch gleich mit den SOS Blasenpflastern versorgt. Das Einzige Problem was ich hatte: In Ballerinas ohne Strümpfen rieben meinen Schuhe mein Blasenpflaster ab! Und auch mit Turnschuhen und Strümpfen hatte ich das Problem, dass sich beim Laufen nach einer Weile das Blasenpflaster im Strumpf verklebt und somit doch schon recht unangenehm ziepte. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, das die Schuhe ein Müh zu groß sind oder die Blase an einer ungünstigen Stelle liegt… Gelöst habe ich das Problem in dem ich einfach noch ein normales Pflaster drüber geklebt habe (eins von der Sorte: Wenn ich einmal klebe, klebe ich). Leider büßt man dabei meist ein Blasenpflaster ein, weil es sich dann in sich selbst zusammenrollt und man es nicht wieder entrollen kann… Ansonsten lindert es wie auf der Verpackung beschrieben den Druckschmerz deutlich und führt auch zu einer schnelleren Abheilung der Blase. Wenn das Pflaster aber einmal klebt, dann hält es auch mehrere Tage bzw. eine Woche durch. Dabei habe ich zwischen Sandalen, Turnschuhen, Barfuß und Schwimmen sowie Strand gewechselt und es hielt trotzdem. Nur etwas dreckig wird es bzw. es bleiben Flusen von den Strümpfen dran hängen.

20140714_155042  20140714_155025  20140716_202229

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Endfazit:

Nach nun zwei Wochen testen kann ich sagen, dass ich begeistert von den Blasenpflastern von Hansaplast bin! Ich habe ein Pflaster an meiner Ferse und das klebt dort schon seit einer Woche und rührt sich auch nicht vom Fleck =) Die Blase war offen, dann riesengroß unter dem Pflaster und nun ist sie fast vollständig weg!

Wie ihr an den Bildern seht sind die zwei Blasen am großen und kleinen Zeh fast vollständig weg, bzw. hat sich dort bereits neue Haut gebildet, die auch nicht schmerzt (weder beim Anfassen noch beim Schuhe tragen ohne Blasenpflaster). Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt und werde es mir sicher nachkaufen. Der Preis ist vielleicht etwas hoch, aber nach ein paar Versuchen hat man den Dreh des Aufklebens raus, sodass man keine weiteren Pflaster verschwendet. Falls es sich doch mal ablöst, dann einfach noch ein kleines „normales“ Pflaster draufkleben und fertig! Für den Sommer auch ideal im See oder im Schwimmbad geeignet, da es wirklich wasserfest ist und wirklich lange hält!
20140721_093658